Logo
Kirche

Gemeinsam feiern

Der dritte Kirchensonntag der Evangelischen Landeskirche Thurgau bietet am 11. Juni in Egnach ein reichhaltiges Familienprogramm, unter anderem mit dem Musiker Andrew Bond. Zwei OK-Mitglieder geben einen Vorgeschmack.

«Das war aber super, da gehen wir in vier Jahren wieder hin.» Diesen Satz zu hören, ist eines der Ziele von Jürg Stacher, Mitglied des Organisationskomitees (OK) des Kirchentags und Präsident der Kirchenvorsteherschaft Egnach. Und dafür legt sich die ganze Kirchgemeinde Egnach tüchtig ins Zeug. Gegen 500 Arbeitsstunden werden die Mitglieder voraussichtlich leisten, unterstützt von einem kantonalen OK. Sie werden unter professioneller Führung bereit sein, circa 2500 Personen mit einer Gratismahlzeit zu verpflegen – für den Service haben sie die Pfarrer des ganzen Kantons angefragt. Mit einem grossen Zelt und ein bis zwei Nebenzelten sowie der Rietzelghalle für ganz schlechtes Wetter ist für alle Eventualitäten vorgesorgt. Auch ein Shuttle-Dienst von den Parkplätzen zum Festgelände ist organisiert. Weil im OK «ein Feuer» für diesen Tag brennt und es professionell an der Arbeit ist, geht Jürg Stacher mit Zuversicht auf diesen Tag zu.

Andrew Bond spricht alle an
Aber die Liebe zu Gott und zur Kirche soll nicht nur durch den Magen gehen. Das ganze Programm soll nach Aussage des OK-Mitglieds Thomas Alder von der Fachstelle Jugendarbeit ein gemeinsames Feiern werden. Der bekannte Kinderliedermacher Andrew Bond wird dazu sowohl zu Beginn des Gottesdienstes als auch am Nachmittag beitragen. Er wurde eingeladen, weil sein Auftreten die meisten Generationen anspricht. Mit über 700’000 verkauften Tonträgern wahrlich keine unbegründete Annahme. Thomas Alder sieht dessen Beliebtheit darin begründet, dass Andrew Bond Themen des Alltags und des Glaubens in einer einfachen Sprache ausdrückt, mit eingängigen Melodien versieht und als begabter Animator und Kommunikator auftritt.

Vielfältiges Kinderprogramm
Nach dem gemeinsamen Gottesdiensteinstieg werden die Kinder ein eigenes Programm erleben. Aber auch nach dem Gottesdienst wird sich niemand langweilen. Dafür sorgt unter anderem der Cevi Ostschweiz mit dem Angebot von Gruppenspielen. Und am Nachmittag werden Roundabout-Gruppen mit Tanzvorstellungen sowie der Schauspieler Eric Wehrli Gross und Klein mitreissen oder auch zum Nachdenken anregen.

Thesen zum Mitbringen
Gedanken zur Kirche sind heute genauso gefragt wie vor 500 Jahren – deshalb wird es auch in Egnach nach Luthers Vorbild einen Thesenanschlag geben. Die hoffentlich mit vielen Mitgliedern erscheinenden Kirchgemeinden sind entsprechend aufgefordert, ihre Gedanken zur Kirche in Thesen formuliert mitzubringen. Nebst dem Feiern der Gemeinschaft untereinander und mit Gott soll auch das Entdecken der vielfältigen Thesen seine Spuren hinterlassen.


David Gysel (27. April 2017)

«Rückenwind»

Das neue Thurgauer Liederbuch «Rückenwind», unter anderem mit Liedern von Andrew Bond, wird offiziell am Kirchensonntag lanciert und ist dort zu speziell günstigen Konditionen erhältlich. (dg)